Ihre aktuelle Browser-Version lautet: .
Damit Sie die Informationen in Bezug auf Ihren Standort aufrufen können, empfehlen wir Ihnen diese Version:

Ultraflache Altiplano Roségold-Uhr

Altiplano
Ständiges Streben nach extremer Flachheit

Georges-Edouard Piaget und die Piaget Dynastie

1. KAPITEL Der Anfang

Die Geschichte der ultraflachen Piaget Uhrwerke ist eng mit der der gleichnamigen Dynastie in La Côte-aux-Fées verwoben. Von diesem abgelegenen, kargen Ort aus beschritten Georges-Edouard Piaget und die ihm nachfolgenden Generationen ihren ganz eigenen Weg.
Wieso verfolgten sie das Ziel extremer Flachheit? Welche Erklärung gibt es für die immer neuen Rekorde, die auf das 1957 herausgebrachte Kaliber 9P folgten und Piagets Führungsrolle im Bereich ultraflacher Horlogerie besiegelten?

Von allmächtigen Naturgewalten umgeben kultivierte die Familie Piaget ihre persönlichen Werte, wie z.B. die Exzellenz, die ihr Motto: „Es stets besser machen als nötig“ prägte.

Die Entwicklung ultraflacher Uhren ist eine technische Spitzenleistung, eine Herausforderung, die genau jene Gründlichkeit und Solidarität verlangt, welche diese protestantische Familie auszeichnen. Zugleich ist sie eine Tür zur Freiheit, da sie breitere Möglichkeiten der Zifferblattgestaltung eröffnet. 

Geschichte der Uhrmacherkunst: Manufaktur Piaget
Uhrmacherkunst und Luxusuhren Savoir-faire von Piaget

Piaget kombinierte Präzision und Genialität mit einem neuen Schönheitsideal schlichter Eleganz und höchster Raffinesse.

„Weniger ist mehr“, aber es ging dabei nicht darum, immer mehr wegzulassen, sondern darum, die Prinzipien der Uhrmacherei zu verändern.

Auf diese Weise stellte die Manufaktur im Balanceakt zwischen Komplikation und Flachheit einen Rekord nach dem anderen auf. Für Piaget eine „Auflistung denkwürdiger Ereignisse“ im wahrsten Sinne des englischen Wortes record, die vom Willen der Maison zeugt, durch ihren Wagemut die Geschichte der Uhrmacherkunst voranzubringen.

Der Bau eines nur 2,3 mm hohen Automatikwerks erschien reinste Utopie. Das gesamte Entwicklungsteam in La Côte-aux-Fées darf stolz darauf sein, eines der schönsten Kapitel der Uhrengeschichte geschrieben zu haben (...)

Journal de Genève, 27. April 1960

2. Kapitel

Ultraflache Piaget Altiplano Uhren

Die Evidenz extremer Flachheit

Es war kein Zufall, dass sich die von seinem Vater gegründete Uhrenwerkstatt unter Timothée Piagets Leitung rasch zu einem modernen Unternehmen weiterentwickelte: der sogenannten „Fabrik“. Eine Manufaktur mit großen, hellen Räumen, deren halbrunde Fensterfronten zu unkonventionellem Denken einluden.

Bereits ab 1913 wurde die Maison in Uhrenzulieferer-Katalogen als Spezialist für ultraflache Bauteile geführt.

Ein Spezialgebiet, das sich im Unternehmen wachsender Beliebtheit erfreute und durch den Innovationsgeist der Familie zu einem ganzen Territorium ausweitete.

Ultraflache Altiplano Herrenuhr
Altiplano Herrenuhr aus Weißgold

Piaget Kaliber 9P - Piaget Kaliber 12P

Das 1957 herausgebrachte Kaliber 9P erschloss einen neuen Markt.

Mit seinen nur 2 mm Höhe ermöglichte es ein schlankeres Profil für Luxusuhren bei gleichzeitig größerem Zifferblattdurchmesser. Bis dato hatte man zum Ablesen der Zeit auf einer Armbanduhr beinahe eine Lupe benötigt.

Das legendäre 9P veränderte vor allem das Aussehen ultraflacher Damenuhren, während seine Automatikversion drei Jahre später besonders auf die Herren abzielte. Dieses mehrfach patentierte Kaliber 12P war mit seinem raffinierten, dezentriert in den Mechanismus integrierten Rotor aus 24-karätigem Gold eine echte Sensation.

Ultraflache Altiplano Uhren und eine Taschenuhr

Die darauffolgende Liste von neuen Uhrwerken und Rekorden untermauerte den wagemutigen Ruf des Uhrenhauses. Als Spezialist für innovative Lösungen erkannte die Manufaktur auch die von der extremen Flachheit eröffneten neuen Chancen für die Uhrengestaltung.

Je größer das Zifferblatt desto mehr Möglichkeiten!

3. Kapitel

Das Zifferblatt einer Altiplano Uhr

Kreative Freiheit

Mit zunehmender Dünne erweitert sich bei einer Uhr der Spielraum für ein größeres Zifferblatt. Gleich einem unbeschriebenen Blatt, das die Kreativität entfacht. Piaget entwickelte seine ultraflachen Uhren in zwei Hauptrichtungen: die einer minimalistisch-schlichten Eleganz auf der einen Seite und die reicher Farben- und Verzierungsvielfalt auf der anderen. Diese sprühende kreative Freiheit schlug immer wieder ein wie der Blitz.

Die Bandbreite von Piaget ist außergewöhnlich. Sie reicht von spektakulärsten Stücken bis zur edlen Schlichtheit von Uhren, deren einzige Extravaganz in leuchtenden Zifferblattfarben besteht.

Piaget Altiplano Luxusuhren

In der Uhrmacherkunst von Piaget schlagen sich Kunst, Architektur und sogar die Haute Couture nieder. Ab den 1960er und 70er Jahren wagte die Maison das Spiel mit verblüffenden grafischen Effekten. Einerseits Ton-in-Ton-Kompositionen wie etwa aus Lapislazuli und Türkis, andererseits überraschende Kontraste wie die Kombination von Onyx und Koralle. 

Altiplano Luxusuhren aus Gold

Aus den Vereinigten Staaten brachte ich eine Leidenschaft für Edelsteine und Farben mit. In dieser Zeit begannen wir, die meisten unserer Uhren mit Schmucksteinen zu versehen. Wir machten aus diesen geologischen Wundern Zifferblätter, die wir durch aufeinanderfolgende Poliervorgänge auf wenige Zehntelmillimeter-Dicke reduzieren konnten.

Yves G. Piaget

4. Kapitel

Die Reinheit der Altiplano-Hochebene und ultraflacher Ästhetik

Ein Name für extreme Flachheit

1976 war für die Manufaktur ein entscheidendes Jahr. Bei der Ganggenauigkeit hatten Quarzwerke neue Maßstäbe gesetzt, aber diese elektronischen Kaliber waren sehr voluminös.

Eine neue Herausforderung, der Piaget nicht widerstehen konnte: Mit dem nur 3,1 mm hohen 7P schuf die Manufaktur das flachste Quarzwerk der Welt. Im selben Elan entwickelte sie ein neues Handaufzugswerk, das nur 2 mm hohe 4P, das kleine Luxusuhren für Damen antreiben sollte.

Virtuos variierte die Maison das gesamte technische und ästhetische Repertoire extremer Flachheit. Aber es fehlte noch ein passender Name für dieses Piaget Spezialgebiet.

1998 wurde das berühmte Kaliber 9P durch das 2,1 mm hohe 430P ersetzt, das ultraflachen Uhren eine verbesserte Leistungsfähigkeit bescherte: höhere Frequenz, größere Gangreserve und Stoßfestigkeit. Diese Zeitmesser taufte man Altiplano und gab damit den gesamten, zuvor mit „Ultraflache Piaget Kollektion“ überschriebenen Katalogseiten einen neuen Namen. 

Ultraflache Piaget Altiplano Uhr

Das Altiplano ist eine riesige Ebene, die sich in durchschnittlich 3.650 m Höhe über vier südamerikanische Länder erstreckt. Soweit das Auge reicht schmückt nur der Horizont ihre extrem flache, reine Schönheit, die mit höchster Raffinesse und Eleganz von der Uhrenkollektion widergespiegelt wird. 

Das Streben nach Rekorden

„Finesse, der alles gelingt ist vielleicht die größte Stärke,“ schrieb Balzac. Und tatsächlich ist Finesse eine der größten Stärken der Maison Piaget, das Streben nach extremer Flachheit ein Bestandteil ihrer Identität.

Ein ultraflaches Uhrwerk jagte das andere, mit immer höherer Gangreserve, mehr Funktionen und aufsehenerregenden Bauweisen, die in der Altiplano 900P gipfelten, der Verschmelzung von Uhrwerk und Gehäuse.

5. Kapitel

Ultraflache Piaget Uhr und mechanisches Uhrwerk

Ein Doppelrekord für das Kalibers 1200P

Es war zugleich eine Hommage und eine logische Weiterentwicklung dieser von Innovationsfreudigkeit geprägten Maison: 50 Jahre nach Herausbringen ihres legendären Kalibers 12P – dem flachsten mechanischen Uhrwerk seiner Zeit – präsentierte sie mit dem 1200P dessen würdigen Nachfolger.

Zwei zusätzliche Nullen im Namen stehen für zwei weitere Rekorde. Mit 2,35 mm Höhe war es in seinem Erscheinungsjahr 2010 das flachste Automatikwerk des Marktes. Es gab sein Debüt in einer brandneuen Altiplano mit 43 mm Durchmesser und einer Gesamthöhe von 5,25 mm, was diese Uhr damals zur flachsten ihrer Kategorie machte – ein zweiter Rekord im selben Jahr.

ultraflache Luxusuhr aus Weißgold

Das 1200P definierte die Grenzen der Mikromechanik neu. Seine Räderwerke sind mit einer Stärke von 0,12 mm anstelle der herkömmlichen 0,2 mm kaum dicker als ein menschliches Haar. Die Bauteile wurden so weit wie technisch machbar verfeinert, gewährleisten jedoch weiterhin eine bemerkenswerte Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit.

Piaget Luxusuhr aus Weißgold

Die Konzeption des 1200P erforderte immensen Einfallsreichtum. Inspiriert vom 12P wurde die bei klassischer Bauweise von der Automatik-Einheit vorgegebene Höhe dadurch umgangen, dass man den Rotor dezentriert anbrachte. Zudem besteht er aus Platin, was ihm mehr Gewicht und ausgezeichnete Aufzugseigenschaften verleiht.

Ultraflache Altiplano Uhr mit Diamanten

Außergewöhnliche Uhren für ein außergewöhnliches Uhrwerk

Wie etwa die Altiplano 43 mm Jubiläumsausgabe mit ihrem handguillochierten Zifferblatt und extra flachen Uhrenglas, das die Schlankheit des Gehäuses zusätzlich betont.

6. Kapitel

Skelettierte Herrenuhr aus Roségold

Skelettierung und extreme Flachheit: eine epische Kombination

Das Reduzieren ist die schwierigste aller Übungen. Sie kann in einem ultraflachen Kaliber bestehen oder darin, dass man ein Uhrwerk so weit wie irgend möglich ausschneidet. Die Kombination von beidem demonstriert die Lust auf technische Herausforderungen, welche die Manufaktur so brillant meistert.

Das Prinzip des Skelettierens besteht darin, möglichst viel Materie wegzunehmen, um den Mechanismus schwerelos in vollkommener Harmonie zu zeigen. In einem ultraflachen Uhrwerk verringert sich dabei der Handlungsspielraum bis zum Balanceakt. Die mit einer Miniatur-Metallsäge maximal ausgeschnittenen Teile sind äußerst empfindlich und können sich leicht verformen. Es müssen Lösungen gefunden werden, die ihre Steifigkeit sichern und dennoch den erwünschten ästhetischen Effekt, jene spektakuläre Transparenz erzielen.

Bereits 1976 bewies die Maison mit der Skelettierung des Kalibers 9P ihr meisterliches Können auf diesem Gebiet.

Seit den 2000er Jahren wurde eine derartige Inszenierung ihrer Uhrwerke zu einem Markenzeichen der Manufaktur. Es geht darum, technische Schwierigkeiten – so bedeutend sie auch sein mögen – zu überwinden, damit allein die Bewunderung für eine unglaublich raffinierte Kreation übrig bleibt. So kamen dann skelettierte Versionen der Kaliber 838P und 1200P an die Reihe.

Im gleichen Geiste besetzte Piaget einige der skelettierten Uhrwerke mit Diamanten, den Lieblingssteinen der Maison. Die damit geschmückten Kaliber 838D und 1200D waren eine Weltpremiere. Um das Fassen der Edelsteine zu ermöglichen, besteht ihre Werkplatte aus 18-karätigem Gold. Das unendlich komplexe Uhrwerk wird in ein Stück kostbarer Spitze verwandelt.

7. Kapitel

Das Savoir-faire für ultraflache goldene Uhren

Altiplano 38 mm 900P: die Kunst der Verschmelzung

Für Piaget führt die Verfolgung extremer Flachheit über bislang unerforschte Wege. Beim Verlassen ausgetretener Pfade stößt man auf kühne Lösungsansätze, die sich dann dank des außergewöhnlichen Savoir-faires der Manufaktur umsetzen lassen.

2014 feierte Piaget sein 140-jähriges Bestehen und eine lange Liste von Flachheitsrekorden. Die Maison besitzt mittlerweile zwei Zentren: Das historische in La Côte-aux-Fées, dem Entstehungsort der extremen Flachheit, wo Konstrukteure, Anglierer und Uhrmacher die Grenzen der Miniaturisierung neu definieren. Und die Ateliers de l’Extraordinaire in Plan-les-Ouates bei Genf, wo die Handwerksberufe der Gold- und Edelsteinverarbeitung sowie der Gehäusefertigung versammelt sind.

Ultraflache Altiplano Uhren

2014 gipfelte das vereinte Savoir-faire dieser beiden integrierten Manufakturen in der Altiplano Ultimate Manual und ihrem Kaliber 900P: es war die Verschmelzung von innerer Mechanik und äußerer Verkleidung. Um dieses Wunder zu vollbringen, arbeiteten die Teams drei Jahre lang auf jeder Stufe der Entwicklung, Fertigung und Einstellung eng zusammen. Als Ganzes konzipiert stellte diese nur 3,65 mm hohe Kreation einen Flachheits-Weltrekord auf.

Ihre Bauteile sind Hundertstelmillimeter-genau eingepasst, aber ihr eigentliches Geheimnis liegt in der Konstruktion ihres Gehäuses, dessen Boden zugleich als Werkplatte dient. Das bedingt eine umgedreht aufgebaute Uhrwerksarchitektur, bei der die Brücken auf der Zifferblattseite sichtbar sind. Die spektakuläre Ästhetik und ausgefallene Eleganz der ultraflachen Uhr Altiplano 900P 38 mm ist auch in einer besonders exklusiven ausgefassten Version erhältlich.

Eine bahnbrechende Kreation auf dem Weg zu neuen Spitzenleistungen, wie sie offenbar nur Piaget mit seiner seit 1874 gesammelten Erfahrung vollbringen kann. 

Michael B. Jordan mit einer ultraflachen Weißgolduhr von Piaget

8. Kapitel

Ultraflache Altiplano Uhr aus Weißgold

Unmögliche Maße
2 mm

Wie war es angesichts der bereits erzielten Spitzenleistungen denkbar, die Uhrendicke noch weiter zu reduzieren, ohne ihre Zuverlässigkeit zu beeinträchtigen? Und doch schaffte Piaget es, seine lange Liste der Rekorde mit einem weiteren fortzuschreiben: die Altiplano Ultimate Concept wurde zur flachsten Handaufzugsuhr der Welt gekürt.

Auf dem Prinzip der Verschmelzung von Gehäuse und Uhrwerk aufbauend erkundete die Manufaktur neue Möglichkeiten. Dieses Mal entschied sie sich für eine innovative Hightech-Legierung auf Kobalt-Basis, die besonders steif ist.

Um noch die letzten Zehntelmillimeter einzusparen, bedient sich die Altiplano Ultimate Concept grundlegender technischer Innovationen, die fünf Patentanmeldungen beinhalten. Alle Bauteile wurden auf den Rahmen montiert, einige davon kugelgelagert. Die Unruh und Spiralfeder wurden umgedreht, aber nur die letztere am Lagerzapfen befestigt. Das Fehlen der Regulatoreinheit ist durch ein regulierbares Klötzchen kompensiert. Die nahtlos in die Gehäusewand eingelassene sogenannte Teleskop-Krone ist mit einer Endlosschraube auf der selben Ebene wie das Zahnrad ausgestattet. Dadurch befindet sich alles auf einer Achse und minimiert die Höhe. Das Glas dieser Luxusuhr wurde ebenfalls neu konzipiert, um mit nur 0,2 mm Dicke genau in die ultraflache Altiplano eingepasst eine Wasserdichtigkeit bis 3 ATM zu gewährleisten.

Altiplano Herrenuhr aus Weißgold
Gehäuse einer ultraflachen Piaget Altiplano Uhr

Die Fakten sprechen für sich selbst. Mit einer Höhe von nur 2,0 mm und einem Durchmesser von 41 mm erfindet die Altiplano Ultimate Concept die Grundlagen der Uhrmacherkunst neu und wurde 2018 zur weltweit flachsten Handaufzugsuhr aus 18-karätigem Gold gekürt.

Die flachste Luxusuhr der Welt: Piaget Altiplano

9. Kapitel

Ultraflache Herrenuhr aus Roségold

Die verschiedenen Gesichter extremer Flachheit

Ultraflache Horlogerie ist ein Gebiet der Innovationen und technischen Spitzenleistungen. Mit Uhren, die so eng anliegen wie eine zweite Haut setzt sie neue Standards der Eleganz. Diese raffinierte, reine Silhouette wird durch die Zifferblätter der Altiplano besonders unterstrichen.

Ob minimalistisch schlicht oder durch Zehntelmillimeter dünn geschliffene und polierte Schmucksteine veredelt, es gibt für jeden die passende Altiplano. In den 1960er Jahren, in welchen bisher nur silberne oder schwarze Zifferblätter existierten, nutzte Piaget den hinzugewonnen Platz seiner ultraflachen Uhren, um welche aus bunten Schmucksteinen zu kreieren. Eine wahre Explosion fröhlicher Farben aus natürlichem Rubin, Lapislazuli und Türkis oder auch einmal nachtblauem Lack für die Altiplano Luxusuhren. 

UltraflacheTourbillon-Uhr aus Weißgold mit Diamanten

Die ultimative Meisterleistung eines ultraflachen Tourbillons erhöht die Faszination dieser durch und durch attraktiven Zeitmesser noch zusätzlich: Hier wurde das Piaget-typische asymmetrische Design so ergänzt, dass es eine Acht bildet, das Symbol für Unendlichkeit. Außerdem besticht die Luxusuhr mit einem patentieren System der Energieumlenkung. Eine ultraflache Piaget Altiplano zu tragen, ist immer etwas ganz Besonderes. 

Ultraflaches Tourbillonwerk von Piaget
Tourbillon-Uhr aus Roségold mit Diamanten.

1960, bei der Uraufführung des Films Brennt Paris? war das Publikum hingerissen von der Starbesetzung dieser unglaublichen französisch-amerikanischen Co-Produktion, insbesondere von Alain Delon, einem der beliebtesten französischen Filmschauspieler. Alle Augen richteten sich auf ihn, der damals bereits eine ultraflache Altiplano trug – so wie noch heute die größten internationalen Künstler damit ihren Stil demonstrieren, vom Chinesen Hu Ge über den Amerikaner Michael B. Jordan bis zum Franzosen Alain Delon ... 

Die von Hu Ge, Alain Delon und Michael B. Jordan getragene Piaget Altiplano Uhr
Ultraflache Piaget Altiplano Uhr mit Emaillezifferblatt

Kunsthandwerk und Piaget

Berühmte Kunsthandwerker treten in Zusammenarbeit mit Piaget ins Rampenlicht. Einlegearbeiten aus Federn, Holz oder Leder, Gravuren auf Roségold oder Cloisonné-Emaille bringen wohldosierte Kontraste in das designerische Grundprinzip der Altiplano.

10. Kapitel

Ultraflache Altiplano Damenuhr

Die Vermählung von extremer Flachheit und Haute Joaillerie

Mit der Einführung des Kalibers 9P revolutionierte Piaget 1957 die ästhetischen Konventionen der Uhrenbranche. Die Maison brachte mit Schmucksteinen Farbe ins Spiel und sprengte durch deren Kombination mit Edelsteinen die herrschenden Hierarchien.

Piaget zeichnet sich durch seinen Willen aus, Freude und Lebhaftigkeit zu verbreiten. Diese unverwechselbare Handschrift erkennt man auch bei den Schmuckuhren. Die Zeit auf einem außergewöhnlichen Stück abzulesen, ist ein Moment puren Entzückens, das Gefühl eines von den Ateliers de l‘Extraordinaire gefertigten Schmuckstücks auf der Haut einfach unvergleichlich.

Ultraflache Piaget Altiplano Uhr mit Diamanten

Mit jeder unserer voller Leidenschaft und Sorgfalt geschaffenen Kreationen beginnt eine neue Geschichte. Es sind Gegenstände, die eine Seele besitzen, dazu gemacht, eine Generation nach der anderen zu faszinieren.

Gérard Lerouxel, ehemaliger Spezial-Uhrmacher der Manufaktur

Piaget begnügt sich nicht damit, allein die Gehäuse und Zifferblätter mit Edelsteinen zu besetzen. Die Manufaktur scheut selbst die Schwierigkeit eines ausgefassten Uhrwerks nicht! Den Edelsteinfassern der Maison gelingt es sogar, einige ultraflache Uhrwerke, deren Platine aus Gold besteht, mit Diamanten zu besetzen. Das hauchfeine Material bietet nur wenig Raum zum Platzieren und Befestigen der Steine. Die höchste Vollendung dieses Balanceakts erfordern die ultraflache Altiplano Ultimate Manual und ihr Handaufzugskaliber 900P, deren Schmuckversion es auf ein Gesamtgewicht von 4,71 Karat bringt. 

Damenuhr aus Weißgold und Diamanten und Piaget Possession Schmuck
Ultraflache Damenuhr aus Weißgold mit Diamanten

304 Diamanten setzen subtil verschiedene Schliffe in Szene: Baguetteschliff auf der Lünette, Brillantschliff auf den Bandansätzen sowie in der Mitte. Den Stundenring auf dem Zifferblatt bilden 33 Diamanten im Baguetteschliff. Die Liebe zum Detail erstreckt sich bei Piaget bis zum Besetzen der Schrauben auf den Brücken und Räderwerken.

Ihre entzückende, nur 5,65 mm hohe Silhouette macht sie zur flachsten Haute Joaillerie Uhr  der Welt.

Ultraflache Altiplano Uhr mit Diamanten