box-openbubblechevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-upclosecredit-cardsfacebookgeolocationgogoogle-plusheartinstagrammagnifying-glassmailmenuminusphonepinterestpluspointer-downpointer-upreturnshareshopping-bagtwitteruserweiboyoutube
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Suche

Ihre Suche: Herrenuhr mit Gangreserve

Entdecken Sie die Manufaktur Piaget: Herrenuhr mit Gangreserve
Ähnliche Kreationen

Piaget Polo – Herrenuhr mit Gangreserve

1979 kam die erste Piaget Polo mit rundem Gehäuse auf den Markt. Sie zeichnete sich durch ihre Integration von Armband, Gehäuse und Zifferblatt aus, die in einem durchgängigen Muster gestaltet sind: Die Flächen sind abwechselnd poliert und satiniert. Fast 30 Jahre später schreibt Piaget mit einer Komplikationsuhr, der Piaget Polo Herrenuhr mit Gangreserve, Geschichte.

Herrenuhr mit Gangreserve: Mehr Informationen

Mit der Piaget Polo erfindet die Marke nicht nur eine Herrenuhr mit Gangreserve für Sie und Ihn, die den Geschmack der Zeit trifft, sie zeigt auch eine neue Art, Gold zu tragen – raffiniert und lässig zugleich. Die Piaget Polo überrascht und gefällt. Seit den 80er-Jahren knüpfte das Uhrenhaus unter dem Antrieb von Yves G. Piaget eine enge Verbindung zum Polosport.

Herrenuhr mit Gangreserve Piaget Polo – der Inbegriff des sportliches Schicks

Die Damenkomplikationsuhr Piaget Polo verbindet den Glanz des Goldes mit der Lässigkeit von Leder oder Satin. Sie lässt sich in ihren verschiedenen Varianten als Herrenuhr mit Gangreserve oder Diamant-Chronographenuhr zu jedem Anlass tragen. In ihrem Herzen schlagen verschiedene Piaget-Uhrwerke: das Quarzwerk 690P, das Automatikuhrwerk 800P mit kleiner Sekunde und Datum oder das Chronographenwerk 880P.

Haute Horlogerie und Herrenuhr mit Gangreserve Piaget Polo

Das Gehäuse dieser Piaget Polo Herrenuhr mit Gangreserve zeichnet sich durch eine komplexe Architektur aus. Seine fünf Elemente bieten ein außergewöhnliches Wechselspiel aus polierten und satinierten Flächen. Insbesondere die Lünette verlangt großes Fingerspitzengefühl, da die von Hand bearbeiteten Flächen abwechselnd behandelt und geschützt werden müssen.

Facebook Twitter Google Plus Pinterest

(default title)