Piaget Ikonen

 

Zeitlos elegante Uhren, Kaliber, die auf dem Gebiet der ultraflachen Horlogerie Geschichte schrieben, unverwechselbare Designs von hohem Wiedererkennungswert, internationale Stars mit unvergänglichem Charisma … Lauter Ikonen, welche die Geschichte des Hauses Piaget seit 1874 prägten. Ihnen allen wird jetzt in einer großen Wanderausstellung Tribut gezollt, die in Hongkong, Shanghai und Genf Station macht. Eine gute Gelegenheit, diese überragenden Persönlichkeiten und Kreationen einmal aus der Nähe zu betrachten.

Von Alain Delon getragene Piaget-Luxusuhr

Piaget hat ein unvergleichliches Gespür dafür, Technik und Ästhetik, Traum und Realität miteinander zu verbinden. Dank sprudelnder Kreativität und uhrmacherischer Spitzenleistung interpretierte das Unternehmen feinfühlig und gekonnt den Geist jeder Epoche seit seiner Gründung im Jahr 1874. In seiner über 130-jährigen Firmengeschichte war es ein Vorreiter auf vielen Gebieten, wie zum Beispiel im Bereich ultraflacher Werke und Uhren, und brachte legendäre Modelle heraus. Dieser Pioniergeist errang die Bewunderung weltweiter Berühmtheiten wie Jackie Kennedy, Elizabeth Taylor oder Andy Warhol.

Ebensolche Ikonen sind die fünf außergewöhnlichen Zeitmesser und Schmuckstücke, die den Grundstein zu langjährigen Kollektionen legten. In einer nie dagewesenen Ausstellung richtet Piaget nun eine Hommage an den ebenso einzigartigen wie facettenreichen Charakter dieser legendären Linien und zugleich an die unvergesslichen Stars, die sie trugen. Sie erzählen jeder auf seine Art die Geschichte einer ungewöhnlichen Doppelbegabung: eines Hauses, das sowohl in der Haute Horlogerie als auch in der hohen Goldschmiedekunst zu den besten aller Zeiten gehört. Die Geschichte von Piaget.

Ausstellungstermine