Pflege und Wartung

Pflege und Wartung der Luxusuhren und des Luxusschmucks von Piaget

Uhren und Schmuckstücke von Piaget sind Wertobjekte aus hochwertigen Materialien. Sie benötigen regelmäßige, fachkundige Pflege und Wartung. Durch bestimmte Vorsichts- und Pflegemaßnahmen können Sie selbst zum Erhalt ihrer Schönheit beitragen.

Uhren

Durch eine regelmäßige vorbeugende Wartung können wir der normalen Abnutzung gewisser Bestandteile sowie der natürlichen Alterung der Öle entgegenwirken. Wir empfehlen, Uhren alle drei Jahre bei einer offiziellen Piaget-Servicestelle abwechselnd einem periodischen bzw. einem kompletten Service zu unterziehen. Entdecken Sie den Wert einfacher Gesten.

Pflegetipps für Piaget-Luxusuhren

Die Reinigung Ihrer Uhr

Wartung der Piaget-Luxusuhren

Wenn Sie Ihre Uhr abnehmen, reiben Sie sie mit einem weichen Tuch ab. Zu diesem Zweck halten wir in den Piaget-Boutiquen geeignete Spezialtücher für Sie bereit. Eine wasserdichte Uhr sollte regelmäßig mit einem feuchten Tuch gereinigt werden, ohne dabei das Lederarmband zu befeuchten. Reiben Sie die Uhr anschließend mit einem weichen Tuch trocken. Wasserdichte Uhren mit Metallarmband können mit Seifenwasser gereinigt werden. Für das Armband sollte eine weiche Bürste verwendet werden, für das Gehäuse ein feuchtes Tuch. Spülen Sie danach das Armband mit lauwarmem Wasser ab (dies ist auch nach Bädern im Meer oder einem Wannenbad zu empfehlen). Trocknen Sie die Uhr mit einem weichen Tuch. Niemals auf einen Heizkörper legen oder einen Haartrockner verwenden.

Aufziehen und Einstellen der Uhrzeit

Damit Ihre Handaufzug-Uhr optimal funktioniert, sollte sie jeden Tag möglichst zur gleichen Zeit vollständig aufgezogen werden. Üben Sie dabei keine Kraft auf die Krone aus. Wenn Sie die Feder überspannen, könnte das Uhrwerk stark beschädigt werden. Eine Automatik-Uhr sollte täglich getragen werden, damit sie optimal läuft. Sollte dies nicht der Fall sein, drehen Sie die Krone etwa zehn Mal, bevor Sie die Uhr anlegen. Das Datum darf keinesfalls zwischen 21 und 3 Uhr morgens eingestellt werden, da sich zu dieser Zeit die Triebe des Uhrwerks für den Datumswechsel verschieben. Die Berücksichtigung dieser Regel ist extrem wichtig, um Ihrer Uhr keinen Schaden zuzufügen.

Das Aufziehen einer mechanischen Uhr mit Automatikaufzug von Piaget

Aufbewahrung und Transport Ihrer Uhr

Der Transport einer Piaget-Luxusuhr

Wenn Sie Ihre Uhr nicht tragen, bewahren Sie sie am besten in ihrer Originalschachtel auf. Mechanische Uhren mit Hand- oder Automatikaufzug müssen mindestens einmal im Monat aufgezogen werden. Vermeiden Sie es, eine verbrauchte Batterie in einer Quarzuhr zu belassen, da sie auslaufen und das Uhrwerk stark beschädigen kann - und das ohne jegliches äußere Zeichen. Sollten Sie Piaget-Uhren oder Piaget-Schmuckstücke auf Reisen mitnehmen, schützen Sie sie durch eine zweckmäßige Verpackung. Am besten eignen sich die Originalschachtel oder ein Piaget-Reiseetui (in unseren Boutiquen erhältlich).

Lederarmbänder

Ihr Lederarmband ist ein natürliches, handwerklich aufbereitetes Produkt. Es wurde in etwa sechzig großteils von Hand ausgeführten Arbeitsgängen hergestellt. Je nach Benutzung empfehlen wir, das Armband alle 6 bis 12 Monate auszutauschen. Um das Leder in gutem Zustand zu erhalten, sollten Sie folgendes beachten: - Durch den Kontakt mit Wasser oder bei hoher Luftfeuchtigkeit kann sich Leder verformen und verfärben. - Eine lange Sonneneinstrahlung kann die Farben ausbleichen und die Lederqualität beeinträchtigen. - Da Leder ein durchlässiges Material ist, können Kosmetika und ölige Produkte Flecken hinterlassen.

Die Pflege eines Leder-Uhrarmbands

Stöße

Vorsichtsmaßnahmen im Umgang mit Piaget-Luxusuhren

Stöße können Ihrer Uhr schaden und sollten daher vermieden werden. Beim Tragen schwerer Objekte vermeiden Sie den Kontakt des Objekts mit der Uhr, da sie dadurch zerkratzt oder beschädigt werden könnte. Um Kratzer zu vermeiden, sollten Uhr und Schmuck nicht am selben Arm getragen werden. Sie sollten Ihre Uhr nicht bei Aktivitäten tragen, die der Uhr schaden könnten, wie etwa Sport. Die Uhr sollte keinen extremen Temperaturen ausgesetzt werden, da dadurch die Öle im Uhrwerk austrocknen könnten.

Magnetfelder

Wir sind im Alltag von immer mehr Magnetfeldern umgeben. Diese können einen Einfluss auf das Funktionieren einer Uhr haben. Wenn sie auch nicht schädlich sind, so können sie doch die Ganggenauigkeit Ihrer Uhr beeinträchtigen oder sie gar zum Stehen bringen. Deshalb sollten Sie Ihre Uhr möglichst von magnetischen Objekten, wie Magnetverschlüssen von Taschen, Fernsehgeräten oder Lautsprechern fernhalten. Im Zweifelsfall geben Sie Ihre Uhr bei einer Piaget-Boutique oder einem Piaget-Händler zur Kontrolle.

Luxus-Uhrwerke von Piaget und Magnetfelder

Wasserdichtigkeit

Die Wasserdichtigkeit der Piaget-Luxusuhren

Bis auf wenige Ausnahmen sind Piaget-Uhren so konzipiert, dass sie bis mindestens 30 Meter wasserdicht sind. Die Funktionen, Drücker und Krone dürfen jedoch auch bei einer wasserdichten Uhr keinesfalls unter Wasser bedient werden. Falls Ihr Uhrglas dauerhaft von innen beschlagen ist, sollte dieses kontrolliert werden. Nicht wasserdichte Uhren halten Staub und Luftfeuchtigkeit stand. Sie dürfen jedoch nicht mit Flüssigkeiten in Berührung kommen oder sehr hoher allgemeiner Luftfeuchtigkeit, wie etwa im Dampfbad, ausgesetzt werden. Wenn eine Uhr extremen Temperaturen oder großen Temperaturschwankungen (z. B. in der Sauna) unterworfen wird oder mit Kosmetik, Reinigungsprodukten oder Schweiß in Berührung kommt, kann ihre Wasserdichtigkeit beeinträchtigt werden. Deshalb empfehlen wir, entsprechend unseren Pflegehinweisen, Uhren alle drei Jahre überprüfen zu lassen.

Wasserdichtigkeitstabelle

1. Staub 2. Luftfeuchtigkeit 3. Wasserspritzer 4. Regen 5. Starke Wassereinwirkung (Dusche) 6. Eintauchen 7. Tauchen bis zu 30 Metern 8. Tauchen bis zu 50 Metern 9. Tauchen bis zu 200 Metern

Wasserdichtigkeitstabelle für Piaget-Luxusuhren

Probleme mit ihrer Uhr?

Piaget-Kundenservice für Luxusuhren

Ihre Uhr funktioniert nicht korrekt? Ist Ihre mechanische Uhr ausreichend aufgezogen? Falls nicht, sollte sie aufgezogen werden. Überprüfen Sie, ob die Krone sich in der richtigen Position befindet (vollständig zurückgeschoben), da sie unter Umständen nach der Zeiteinstellung gezogen bleiben kann. Sollte die Uhr bei zurückgedrückter Krone immer noch nicht funktionieren, bringen Sie sie zur Kontrolle in eine Piaget-Boutique oder zu Ihrem Piaget-Händler. Die Lebensdauer einer Batterie für Quarzuhren liegt bei etwa 2 bis 4 Jahren. Wenn die Uhr nicht mehr funktioniert, bringen Sie sie in eine Piaget-Boutique oder zu Ihrem Piaget-Händler. Ihre Uhr geht vor oder nach? Geben Sie sie zur Kontrolle oder lassen Sie einen Uhrenservice durchführen.

Schmuck

Ihre Schmuckstücke sollten alle 3 bis 5 Jahre kontrolliert werden. Entdecken Sie den Wert einfacher Gesten.

Pflege und Wartung von Piaget-Schmuck

Reinigung Ihres Schmucks

Die Reinigung von Piaget-Schmuck und Diamantringen

Reinigen Sie Ihre Schmuckstücke mit warmem Seifenwasser und einer weichen Bürste. Spülen und trocknen Sie sie sorgfältig ab. Eine regelmäßige Reinigung erhält den Glanz der Edelsteine. Sollten das Schmuckstück und die Steine trotz Reinigung glanzlos bleiben, bringen Sie sie in eine Piaget-Boutique oder zu Ihrem Piaget-Händler.

Aufbewahrung und Transport Ihres Schmucks

Bewahren Sie Ihr Piaget-Schmuckstück für den Transport in seiner Originalschachtel oder getrennt in einen weichen Stoff gewickelt auf, wie etwa in einem Piaget-Reiseetui (in unseren Boutiquen erhältlich). Colliers und Armbänder sollten flach liegen, um ein Verbiegen der Glieder zu vermeiden. Außerdem sollten die Verschlüsse von Ketten geschlossen werden, um der Bildung von Knoten vorzubeugen. Wenn Sie Ihr Piaget-Schmuckstück transportieren, packen Sie es sorgfältig ein, um Schäden zu vermeiden. Am besten eignet sich die Originalschachtel oder ein Piaget-Reiseetui.

Der Transport von Piaget-Schmuckstücken

Stöße

Piaget-Kundenservice für Schmuck

Stöße können Ihrem Schmuck schaden und sollten daher vermieden werden. Beim Tragen schwerer Objekte vermeiden Sie den Kontakt des Objekts mit dem Schmuckstück, da es dadurch zerkratzt oder beschädigt werden könnte. Um Kratzer und eventuelle Stöße zu vermeiden, sollten mehrere Schmuckstücke nicht gleichzeitig am selben Arm oder am selben Finger getragen werden. Sie sollten Ihren Schmuck nicht bei Aktivitäten tragen, die ihm schaden könnten, wie etwa Sport.

Probleme mit Ihrem Schmuckstück?

Wie alle Produkte aus Metall können Schmuckstücke mit der Zeit anlaufen oder beim Tragen zerkratzt werden. Um ihnen neuen Glanz zu verleihen, bringen Sie sie in Ihre Piaget-Boutique oder zu Ihrem Piaget-Händler. Sollte Ihr Possession-Ring sich nicht mehr so gut drehen wie zuvor, reinigen Sie ihn, wie in der Rubrik „Reinigung“ beschrieben. Sollte das Problem damit nicht behoben sein, geben Sie ihn an eine Piaget-Servicestelle. Eine feine Kette hat sich verknotet? Sie können den Knoten mit einer Nadel vorsichtig lockern und öffnen. Üben Sie dabei keine Kraft aus, um die Kette nicht zu beschädigen. Ein Ring ist zu eng oder zu weit? Bringen Sie ihn in Ihre Piaget-Boutique oder zu Ihrem Piaget-Händler um die Größe zu ändern, falls sich das Modell dazu eignet.

Größenänderung eines Diamant-Rings von Piaget