Goldarmbänder – Schmuckstücke der Goldschmiedekunst

Die Goldarmbänder von Piaget Uhren

Die Goldarmbänder der Piaget-Uhren sind wahre Kunstwerke. Beispielsweise bei der Kollektion Piaget Polo wird handwerkliche Tradition mit neuester Technologie verbunden. Die Veredelungen werden Glied um Glied von Hand gefertigt und ergeben ein elegantes Wechselspiel polierter und satinierter Oberflächen. Für eine optimale Flexibilität und höchsten Tragekomfort genießt die handwerkliche Bearbeitung, unabhängig von der Konstruktion des Armbands, oberste Priorität. Jedes Armband schmiegt sich so perfekt an das Handgelenk, dass es wie maßgeschneidert erscheint. Piaget entwickelt seine Werkzeuge permanent weiter, bewahrt dabei jedoch seine eigenen Verfahren und Fabrikationsgeheimnisse, die eigentliche Seele der Manufaktur. So kommen neben traditionellen Schmirgelfeilen hoch technische Geräte zum Einsatz. Die Glieder, Godron-Verzierungen und Stifte werden einzeln aus Gold gefertigt. Der nahtlose Übergang zum Armband garantiert zugleich Komfort und harmonische Ästhetik. Ihre Geschmeidigkeit verdanken die Goldarmbänder von Piaget ihrer höchst komplexen Bauart und Fertigungsweise, sei es in Form origineller hantelförmiger Glieder oder seidig glänzender Gliederketten. Sie alle zeugen von dem einzigartigen Savoir-faire, das Piaget seit Generationen entwickelt und bewahrt und es ihm darüber hinaus erlaubt, fast vergessene Kunsthandwerke in seinen Ateliers weiterleben zu lassen.

EMPFEHLUNGEN