box-openbubblechevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-upclosecredit-cardsfacebookgeolocationgogoogle-plusheartinstagrammagnifying-glassmailmenuminusphonepinterestpluspointer-downpointer-upreturnshareshopping-bagtwitteruserweiboyoutube
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Piaget Society

Preise für Piaget beim #GPHG2016

Die bereits 2015 zweifach ausgezeichnete Manufaktur Piaget stand auch beim diesjährigen Grand Prix d’Horlogerie de Genève (GPHG) erneut im Rampenlicht, als sie die Preise für die Beste Damenuhr und die Beste Métiers d’art-Uhr gewann. Bei der Preisverleihung, die dieses Mal am 10. November statt fand, war wie jedes Jahr die internationale Elite der Uhrenhersteller zusammengekommen. Seit 2001 avancierte der GPHG zu einem der prestigereichsten Termine der Branche, bei dem die herausragendsten Kreationen des Jahres gekürt werden. Die Jury unter Vorsitz des Sammleruhren-Experten Aurel Bacs bestand aus 27 Uhrenprofis, welche in jeder der 12 Kategorien Zeitmesser prämierten, die am besten uhrmacherische Exzellenz repräsentieren.

Limelight Gala mit Milanaise-Armband

Die von den extravaganten 1970er Jahren inspirierte Uhr Limelight Gala Milanese verkörpert die berühmte kreative Kühnheit des Hauses Piaget. Seit ihrer Einführung 2013 übernahm sie die Rolle einer modernen Muse. Dieses Modell erstrahlt mit seinem gewebeartig geschmeidigen, nahtlos in das Gehäuse integrierten Armband in warmem Gold. Die für die Gala typischen asymmetrischen Bandansätze und die Lünette sind üppig mit Diamanten besetzt. Ein wunderbarer ständiger Begleiter der urbanen, kosmopolitischen Frau, für die eine Prise Glamour zum Alltag gehört. Dank ihrer millimetergenau an das Handgelenk anpassbaren Gleitschließe bietet die Limelight Gala einen hervorragenden Tragekomfort. Ein erneuter Beweis der perfekten Synergie zwischen Uhrmacher- und Goldschmiedekunst, der Doppelkompetenz des Hauses Piaget.

Piaget Limelight Gala Milanese

Protocole XXL „Secrets & Lights“ Venedig mit Mikromosaik

Uhr Protocole XXL „Secrets & Lights“ Venedig mit Mikromosaik

Die Protocole XXL, deren Zifferblatt und Lünette in der Mikromosaik-Technik verziert wurden, setzt eine einzigartige Methode künstlerischen Ausdrucks in Szene. Sie ist ein Meisterwerk des italienischen Mikromosaik-Spezialisten Cesare Bella, der mit unendlicher Präzision fast fünftausend winzige Glasteilchen so anordnete, dass sie eine herrliche Ansicht der Basilika Santa Maria della Salute am Canale Grande ergeben. Jedes einzelne Teil wurde sorgfältig ausgewählt, um die hohe Kuppel mit unendlich vielen zarten Schattierungen beeindruckend realistisch abzubilden. Eine unglaublich farbige und naturgetreue Darstellung, die wieder einmal die grenzenlose Fantasie und den Mut des Hauses Piaget unter Beweis stellt. Die jüngsten Auszeichnungen ehren die Manufaktur und bestärken sie auf ihrem charakteristischen Kurs der kreativen Kühnheit, dem immer wieder Uhren mit einer starken Persönlichkeit entspringen. So wird sie auch 2017 Modelle vorstellen, die ihr einzigartiges uhrmacherisches Savoir-faire in den Dienst des individuellen Stils ihrer Kunden stellt.

Tags : Luxusuhren
11.11.16 Preise und Auszeichnungen
Facebook Twitter Google Plus Pinterest

(default title)