Literaturpreise

Die Preisträger Gen’ichirō Takahashi und Keigo Higashino

Gen’ichirō Takahashi, der für sein (am 25. April 2012 im Verlag Shinchosha erschienenes) Buch Sayonara Christopher Robin* mit dem 48. Jun'ichirō Tanizaki-Preis ausgezeichnet wurde, und Keigo Higashino, Gewinner des 7. Chūōkōron-Literaturpreises für Namiya Zakkaten no Kiseki** (am 30. März 2012 vom Verlag Kadokawa Shoten herausgebracht), erhielten traditionsgemäß zusätzlich zu ihrer Trophäe eine elegante Piaget Altiplano Armbanduhr.

Der wundervolle ultraflache Zeitmesser für die Preisträger ist ein raffiniertes, historisch inspiriertes Modell in einer aktuellen Größe von 40 mm, der das überlegene technische Können der Manufaktur widerspiegelt.

So können diese beiden Autoren, deren Name in die Literaturgeschichte eingehen wird, eine Uhr tragen, die ebenfalls noch kommenden Generationen Freude bereiten wird.

*Wörtlich übersetzt: Auf Wiedersehen Christopher Robin
**Wörtlich übersetzt: Wunder in der Boutique Namiya

Gen’ichirō Takahashi beim Überreichen einer Piaget Altiplano
Keigo Higashino erhielt ebenfalls eine Uhr Piaget Altiplano
19.10.12 Preise und Auszeichnungen