box-openbubblechevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-upclosecredit-cardsfacebookgeolocationgogoogle-plusheartinstagrammagnifying-glassmailmenuminusphonepinterestpluspointer-downpointer-upreturnshareshopping-bagtwitteruserweiboyoutube
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Die Maison Piaget

HEAD-Partnerschaft – Piaget Prix Jeunes Talents 2016

Das vierte Jahr in Folge schrieben Piaget und die Genfer Hochschule für Kunst und Design HEAD (Haute École d'art et de design) den „Piaget-HEAD Prix Jeunes Talents“ aus. Dieser Preis wird anlässlich zweier Workshops rund um die historischen Grundwerte des Hauses an besonders kreative Studenten des Bachelor- und Masterstudiengangs für Schmuck-, Uhren- und Accessoire-Design verliehen. 2016 wurden ein Uhren- und Ein Schmuck-Design-Workshop veranstaltet.

HEAD  Piaget Prix Jeunes Talents 2016

Von links nach rechts: Elizabeth Fischer – HEAD – Fachbereichsleiter Schmuck-, Uhren- und Accessoire-Design, Marco Borraccino – HEAD – Uhrendesign-Professor, Lou Chartres, Gewinnerin des Schmuck-Workshops, Sandra Garsaud, Gewinnerin des Uhren-Workshops, Philippe Léopold-Metzger – Piaget CEO, Marjia Iva Djordjevic – Piaget Chefdesignerin Schmuck, Vanessa Ah Fane, Produktmanagerin Haute Joaillerie.

Bei dieser vierten Verleihung des Preises sollten die Schüler ihre Kreativität im Rahmen der beiden folgenden Workshops und Aufgabenstellungen unter Beweis stellen:
- Workshop Uhrendesign unter der gemeinschaftlichen Aufsicht von Franck Touzeau, dem Marketingdirektor für Piaget-Uhren und Marco Borraccino, Designer und leitender Lehrer im Fachbereich Uhrendesign bei der HEAD, Genf: eine Neuinterpretation der Piaget-Uhr Limelight Gala.
- Workshop Schmuckdesign unter Leitung der berühmten Londoner Mode- und Schmuckdesignerin Vicki Sarge sowie Marjia Iva Djordjevic, der Piaget Chefdesignerin für Schmuck: wahlweise Variationen der Piaget-Rose in Form von Ornamenten oder die Inszenierung der Projekt-Ausstellung in einer Piaget-Boutique.
Die Vielfalt der gezeigten Lösungen zeugt sowohl im Uhren- wie im Schmuckbereich von großer designerischer Vitalität und Kreativität, sowie von der Entschlossenheit der jungen HEAD-Schüler, sich dieser Herausforderung von PIAGET zu stellen.

Die Laureaten des PIAGET PRIX JEUNES TALENTS für die Neuinterpretation der Uhr Limelight Gala sind:
Hauptgewinnerin: Sandra Garsaud
1. Belobigung: Fiona Felisberto
2. Belobigung: Iris Gigon


Die Laureaten des PIAGET PRIX JEUNES TALENTS für die Besondere Rose sind:
Hauptgewinnerin:
Lou Chartres mit dem Projekt „Minorganique“
1. Belobigung: Yesmine Ben Ayed mit dem Projekt „Eternal Roses“
2. Belobigung: Florian Wicki mit dem Projekt „Yves Gérald Piaget“

Den beiden Gewinnerinnen wird die Möglichkeit eines dreimonatigen Praktikums im Piaget-Designstudio geboten.

Sandra Garsaud – Belobigung für die Gala und Haute Joaillerie

HEAD Piaget Prix Jeunes Talents 2016 - S. Garsaud
HEAD Piaget Prix Jeunes Talents 2016 - Garsaud2

Lou Chartres – Projekt „Minorganique“

HEAD Piaget Prix Jeunes Talents 2016 - Chartres1
HEAD Piaget Prix Jeunes Talents 2016 - Chartres1
Facebook Twitter Google Plus Pinterest

(default title)